Baby Spiele: Licht an und aus – Meine Tipps!

Baby Spiele

Eines meiner liebsten Baby Spiele im Moment ist das Spiel „Licht an – Licht aus“.

Baby Spiele liebe ich über alles. Und eines habe ich jetzt neu für mich entdeckt: Licht an und aus machen. Mama findet das irgendwie gar nicht so gut. Aber ich bin gerüstet!

Baby Spiele – Neuentdeckung

Mein neues liebstes Hobby ist es, das Licht in allen Räumen unserer Wohnung an und wieder aus und wieder an und wieder aus und wieder… zu machen. Das macht Spaß!

Strategisches Vorgehen

Leider bin ich noch zu klein, um die Lichtschalter vom Boden aus spielend leicht zu erreichen. Zum Glück haben wir Zuhause aber diverse Hilfsmittel, um schön leicht an den Lichtschalter zu kommen und das tolle neue Spiel zu genießen. Am liebsten nehme ich mir einen Stuhl aus dem Wohnzimmer oder meinen Hochstuhl aus der Küche und schiebe ihn an einen Lichtschalter nach dem anderen. Auf den Stuhl zu klettern, erfordert schon immer einiges an Kraft. Ich kann dir aber sagen: Der Aufwand lohnt sich! Es ist toll zu sehen, wie die Bewegung an so einem weißen Plastik-Schalter dafür sorgt, dass der Raum von dunkel auf hell und von hell auf dunkel wechselt.

Ausstattung für „Licht Baby Spiele“

Wichtig ist hierbei das richtige Schuhwerk. Meine Mama kauft mir immer rutschfeste Lederschlappen
. Die sind dafür perfekt! Ich kann meine Füße optimal bewegen und rutsche trotzdem nicht ab.
Das sind meine aktuellen Hausschuhe:

Kleiner Tipp für alle meine Spielkameraden: Nimm Dir einen Stuhl mit Lehne für deine Spiele. Falls du mal das Gleichgewicht verlierst, kannst du dich so besser festhalten.

Was sagt meine Mama zu dem Thema „Baby Spiele“?

Wie bei vielen meiner Baby Spiele ist meine Mama von diesem auch nicht besonders angetan. Warum das so ist, weiß ich nicht. Ich glaube, sie hat Angst, dass davon die teuren LED-Leuchtmittel kaputt gehen. Aber es macht doch so wahnsinnig viel Spaß!

Was macht meine Mama gegen Baby Spiele?

Meine Mama kann aber zum Glück nicht viel gegen mein neues Lieblings-Spiel unternehmen. Vor allem jetzt im Winter ist es Zuhause oft so dunkel, dass wir Licht brauchen. Also kann Mama den Strom nicht abschalten oder die Lichtschalter abkleben. Ja, ich habe mir schon diverse Worst-Case-Szenarien ausgemalt! Und ich bin vorbereitet. Sollte es wirklich einmal zu so einem Fall kommen, weiß ich was zu tun ist. Macht Mama die Sicherungen raus, mache ich sie wieder rein. Klebt Mama die Lichtschalter ab, hole ich mir vom Schreibtisch eine Schere und schneide das Klebeband durch. Nur für den Fall, dass Mama alle Stühle aus der Wohnung entfernt oder wegsperrt, habe ich leider keinen Notfallplan.

Hast du vielleicht eine Idee?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: