Haushaltsplan erstellen – für Familie und WG

Haushaltsplan erstellen - Magnettafel

Einen Haushaltsplan erstellen ist eine Erleichterung für die ganze Familie.

Leben mehrere Menschen zusammen in einem Zuhause, sollten sie gemeinsam einen Haushaltsplan erstellen. Damit wird die tägliche Arbeit gerecht verteilt. Jeder weiß, was er zu tun hat (oder auch nicht) und der Alltag wird leichter und einfacher.

Streit vermeiden – Haushaltsplan erstellen

Einer der häufigsten Streitpunkte im privaten Zusammenleben ist die Ordnung und Sauberkeit in der Wohnung. Es ist ganz normal, dass manche Menschen mehr Wert auf Ordnung und Sauberkeit legen als andere. Das herumliegende Paar Schuhe fällt dem einen überhaupt nicht auf und stört ihn nicht weiter, während der andere es ganz automatisch ins Schuhregal räumt. Damit hier keine Streitigkeiten entstehen und sich niemand benachteiligt fühlt, solltest du in so einem Fall einen Haushaltsplan erstellen.

 

Ein paar Vorbemerkungen zum Haushaltsplan erstellen

So toll ein Haushaltsplan ist, er soll dir das Leben erleichtern und nicht verkomplizieren. Also plane, aber plane nicht zu viel. In den Haushaltsplan sollen wirklich nur regelmäßige Aufgaben, die deinen Haushalt betreffen. Nicht mehr und nicht weniger. Es geht nicht darum, jede freie Minute deines Lebens bzw. deiner Freizeit zu verplanen, sondern darum, die täglichen Aufgaben Zuhause besser zu managen. Dein Haushaltsplan sollte deshalb flexibel angelegt sein, so dass du Aufgaben nach Bedarf tage- und personenweise je nach sonstigem Terminplan verändern kannst.

 

Haushaltsplan erstellen - Magnete

Haushaltsplan erstellen und Aufgaben im Haushalt lassen sich ganz flexibel verteilen.

Wer hilft mit?

Zu allererst solltest du dir überlegen, wen du alles in den Haushaltsplan mit einbeziehen möchtest bzw. kannst. Dein dreijähriger Sohn z.B. wird dir noch nicht so viel helfen können. Auch, wenn er wahrscheinlich den meisten Dreck macht.

 

Was ist zu tun?

Als nächstes überlegst du dir, welche Aufgaben in deinem Zuhause regelmäßig anfallen und wie oft diese pro Woche erledigt werden sollten.

Ein Beispiel:

  • 4 x Staub saugen
  • 1 x Boden wischen
  • Küche putzen
  • Klo und Bad putzen
  • 5 x waschen
  • Pflanzen pflegen
  • Staub wischen
  • Einkaufen
  • Einkaufsplan erstellen
  • Essensplan erstellen
  • Aquarium reinigen
  • Aufgaben verteilen

Wie du die verschiedenen Aufgaben zusammenfasst und verteilst, bleibt natürlich dir selbst überlassen. Überleg dir auch, ob es vielleicht feste Aufgaben gibt, die immer dieselbe Person macht. Z.B. ist Person A immer für das Geschirr verantwortlich und Person B für die Wäsche. Hier kommt es natürlich auch darauf an, wer was besonders gut kann und wer was gerne macht. Darauf kannst du bei der Verteilung der Aufgaben natürlich achten.

 

Wie bastel ich mir einen Haushaltsplan?

Bewährt hat es sich, den Plan pro Woche aufzustellen. Es gibt die Tage Montag bis Sonntag und jeweils eine Zeile oder Spalte für jedes Haushaltsmitglied.
Ich selbst habe meinen Haushaltsplan auf einer beschreibbaren Magnettafel angelegt. Auf den Magneten stehen die einzelnen Aufgaben und sind damit je nach Woche und Terminen flexibel verschiebbar. Eine Spalte gibt es noch ganz unten für Post-Its mit unregelmäßigen Aufgaben wie Fenster putzen, den wöchentlichen Essensplan und eine Liste mit personenbezogenen regelmäßigen Aufgaben im Haushalt.

 

Beispiele für gute Haushaltspläne

Ein paar gute Grundgerüste für deinen persönlichen Haushaltsplan und ein bisschen Inspiration findest du auf meiner Pinnwand „Haushaltsplan erstellen“ auf Pinterest.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: