Schnuller versteckt – Mama ist so gemein!

Schnuller versteckt

Mama hat meine Schnuller versteckt. Jetzt sind sie in der Wickeltisch-Schublade und ich komme nicht mehr ran.

Mama hat einfach meine Schnuller versteckt. Was soll das denn bitte? Der Platz der Schnuller am Wickeltisch war doch gut!? Was mache ich jetzt bloß?

 

Nach der Krippe wieder Zuhause

Heute kam ich gegen viertel nach vier aus der Krippe nach Hause. Wie immer nach einem anstrengenden Tag beharrte ich darauf, dass mir Mama ganz schnell meine Schuhe, Jacke und Mütze auszieht. Das hat sie dann auch brav gemacht. Hausschuhe an und ab ins Kinderzimmer zum Wickeltisch.

Wo sind meine Schnuller?

Meinem Zeigen mit dem Finger Richtung Wickeltischauflage und meinen lautstarken Ausrufen „Mm“ und „Mmm“ folgte Mama recht schnell und hob mich hoch auf den Wickeltisch. Wie immer drehte ich mich gleich nach rechts zu den weißen Plastikgefäßen und griff in das vorderste, in dem immer meine Schnuller liegen. Ich griff ins Leere! Noch ein Versuch: Ich machte meine Hand auf und zu, immer wieder, vom einen Ende der kleinen Box bis zum anderen. Das änderte aber leider nichts am Ergebnis: Die Schnullerbox war leer! Ist denn das zu fassen? Hat Mama etwa meine Schnuller versteckt? Das kann nur ein Versehen sein. Wahrscheinlich hat Mama sie nur mal wieder richtig sauber gemacht.

Schnuller versteckt!

Ungläubig schaute ich also Mama mit meinen großen blauen Kulleraugen fragend an. Da ich die Erwachsenensprache ja noch nicht so gut kann, versuchte ich die Methode der Gedankenübertragung: Mamaaa, wo sind denn meine Schnuller? Mama hatte mich wohl verstanden. „Es gibt jetzt keinen Schnuller, Robin. Den Schnuller gibt es erst wieder zum Schlafen.“ Mama hat also meine Schnuller versteckt. Mein anschließend trauriger Blick und „Ähhh, ähhh“ zogen leider auch nicht. Die Zeit der freien Schnuller-Verfügbarkeit schien vorbei.

Meine Chance

Mama hob mich wieder vom Wickeltisch und lies mich verdutzt im Kinderzimmer zurück. Was nun? Keine Schnuller mehr? Ich weinte. Mama tröstete mich, aber einen Schnuller gab es an diesem Tag tatsächlich erst wieder zum Einschlafen. Ich witterte meine Chance und lies Mama den ganzen Abend nicht mehr aus den Augen bis sie einen Schnuller aus der Schublade des Wickeltischs holte. Schublade auf, Schnuller raus, Schublade zu. Es gab für mich keine Chance, mir einen Ersatz-Schnuller zum Verstecken zu schnappen. Ich weiß jetzt zwar, wo Mama meine Schnuller versteckt hat, ich komme aber nicht ran. Die Schublade geht einfach zu schwer auf.

 

Aber ich warte auf meine Chance! Und wenn sie da ist, dann bin ich es auch!

 


 

Schnuller in der Box

Mama hat meine Schnuller immer in dieser Box aufbewahrt. Von Schnuller versteckt war hier noch keine Spur.

Noch ein Tipp für liebe Mamas

Kleiner Tipp für alle lieben Mamas, die die Schnuller ihres kleinen Lieblings nicht verstecken möchten, sind diese Organisationsboxen für den Wickeltisch. Darin kann man wunderbar die Schnuller, aber auch Spielzeug (insbesondere kleine Matchbox-Autos) lagern. Sie sind hygienisch und für alle Babys leicht zugänglich.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: