Wohnung verschönern – Stück für Stück

Wohnung verschönern mit Orchideen

Hier habe ich die Fensterbank im Badezimmer mit zwei unterschiedlich großen Orchideen verschönert.

Fast ein Jahr nach meinem Minimalismus-Spiel beginnt heute eine neue Challenge für mich: Wohnung verschönern. Jede Woche – genauer gesagt jeden Dienstag – will ich ein Teil, einen Bereich, einen Raum in meiner Wohnung verschönern.

Wohnung verschönern

Jetzt denkst du wahrscheinlich: Ok. Nett. (Bekanntlich ja die kleine Schwester von Scheiße.) Aber das ganze Projekt soll möglichst ohne Neuanschaffungen und -investitionen auskommen. Außer natürlich, es lässt sich nicht vermeiden. Zuerst einmal probiere ich es aber beim Wohnung verschönern mit DIY, Umdekorieren und Entrümpeln. Du wirst erstaunt sein, wie viel damit schon möglich ist. Das hoffe ich zumindest 😉

Wohnung verschönern mit einer Orchidee

Bei jedem Besuch im Badezimmer freut mich der Anblick dieser wunderschönen weißen Orchidee.

Was habe ich genau vor?

DIY

DIY steht für Do It Yourself, das heißt also, dass ich hier etwas selber mache, z.B. einen Dekogegenstand oder ein Möbelstück selber baue, etwas selbst repariere oder bastle.

Umdekorieren

Umdekorieren heißt, dass ich etwas von einem Ort zum anderen bringe. Ich verpasse der Orchidee im Bad beispielsweise den Blumentopf der Orchidee im Schlafzimmer und der im Schlafzimmer den Topf der Orchidee im Bad. Manchmal kann Verschönern ganz einfach sein und dauert auch nicht lange.

Entrümpeln

Mit dem Thema „Entrümpeln“ alleine beschäftigte ich mich ja bereits in meinem Minimalismus-Spiel. Zum Wohnung verschönern gehört aber natürlich auch immer ein bisschen Entrümpeln. Wenn das Schuhregal überquillt vor Schuhen muss eben entrümpelt werden. Wenn das nicht geht, ist das Schuhregal zu klein und du brauchst eine neue DIY-Lösung oder kaufst dir etwas Passendes. Die perfekte Überleitung zum nächsten Punkt: Neues.

Blüte einer weißen Orchidee

Der Platz im Badezimmer ist perfekt für die Orchideen: Ausrichtung nach Norden, trotzdem viel Licht und ein feuchtes Raumklima.

Neues

Manchmal kommst du ohne Neuanschaffungen einfach nicht aus. Das Sofa ist kaputt und lässt sich nicht mehr reparieren. Zum Sofa selber bauen reichen deine DIY-Kenntnisse noch nicht ganz aus. Du musst dir also ein neues Sofa kaufen – gebraucht oder wirklich neu. So wird es mir bei dieser Verschönerungs-Challenge sicher auch ein paar Mal gehen. Die Regenjacke ist verschlissen. Da hilft auch keine Reparatur oder Verschönerung mehr. Eine neue muss her… usw.

Vorher-Nachher-Fotos

Na, klingt das spannend oder nicht? Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt. Und du darfst es vor allem auf die Vorher-Nachher-Fotos sein!
Viel Spaß dabei! Am nächsten Dienstag geht’s los mit meiner ersten Aktion zum Wohnung verschönern. Ich freu mich drauf…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: